Dreibündenstein 2151 m

Detailinformationen

Datum: Mi, 27. Jun. 2018
Aktivität: Wandern
Schwierigkeit: T2
Leitung: Bruno Fürling
Tourauschreibung:
Dreibündenstein 2151 m

Dreibündenstein 2151 m

Tourenbericht

Der Dreibündenstein war zum dritten Mal als Wanderziel ausgeschrieben und wurde am Mittwoch 31.Juli von den Senioren im 3. Anlauf besucht. 15 SAC-Senioren und ein Gast trafen sich beim Busterminal in Chur bei leichtem Regen, der später laut Meteo aufhören sollte ! Ein grosser Vorteil des schlechten Wetters war kein Gedränge am Schalter der Luftseilbahn nach Brambruesch, so dass wir speditiv abgefertigt wurden. In der Viva-Bergbeiz wärmte uns Kaffee für den Start. Der Weg führte uns in Schlaufen entlang des Skiliftes zur Mittelstation Hühnerköpfe. Die offene Station des Sesselliftes war ideal für eine längere Rast im Trockenen. Den mit 2173m höchsten Punkt Furggabuel und den Dreibündenstein erreichten wir um die Mittagszeit bei Nebel und Regen. Doch das Dessert erwartete uns noch. Der steile Abstieg zur Alp dil Plaun zwang einige im Morast auf die Knie oder den Hosenboden. Doch oh Wunder, die Alphütte erwies sich als gemütliche Gaststube, geführt von Südtirolern die auch wussten was ein guter Zwetschgenlutz ist. Nach einer halben Stunde Marsch auf einem Alpsträsschen führte uns der Sessellift ab Mutta nach Feldis und die Luftseilbahn mit fantastischem Tiefblick auf Hinterrhein, ins Domleschg  und Richtung Heinzenberg zur RHB über Rhäzüns nach Chur, wo sich der Trupp in alle Richtungen auflöste.     Fotos B.Fürling und Uschi Hess


Information zum Druck

Möchten Sie Bilder für den Druck oder ein Fotoalbum verwenden, benutzen Sie bitte die Bilder aus den Dropbox-Links, da diese über eine höhere Auflösung verfügen als jene aus dem Tourenbericht der Website.

Zurück