Galmihornhütte, Heji Zwächte

Detailinformationen

Datum der Tour: 29. Jul. 2017
Gruppe: Sektion
Aktivität: Wandern
Schwierigkeit: T3
Leitung: Josef Burkart
Tourauschreibung:
Heji Zwächte 3086 m

Galmihornhütte, Heji Zwächte

Tourenbericht

Galmihornhütte, Heji Zwächte 3’086 m

Samstag 29. Juli.  Drei Personen reisen mit ÖV und sechs Personen mit einem PW nach Münster im Goms VS 1’390 m. Um halb zwei ist in der Gartenwirtschaft vom «Croix d’Or et Poste» Treffpunkt. Schwitzend geht’s zu Fuss den steilen Hüttenweg via Biel, Riti, Göuchete, Judestafel, Salzgäbi zur Galmihornhütte 2’113 m. Wir werden vom Hüttenwartsehepaar Esther und Guido herzlich willkommen geheissen. Wie auf einem Adlerhorst können wir vor der Hütte mit Blick ins Tal und den umliegenden Berggipfeln den Durst löschen. Nach einem sehr guten Nachtessen ist schnell Nachtruhe.

Sonntag 30. Juli.  Um sechs ist Tagwacht und nach dem ausgiebigen Morgenessen starten wir neun Personen bergauf via Teichboden zur Chastellicke. Rolli der im Wallis in den Ferien ist, kommt am Morgen direkt vom Tal zu uns. Zu zehnt geht’s weiter unter dem Chastelhorn querend und bergauf zum Seeli Öuchumm 2’693 m, weiter den Wegspuren und alten verwaschenen Bezeichnungen entlang immer bergauf über viele Steinplatten und Blocksteine bis zum Gipfel vom Heji Zwächte 3’086 m. Wir geniessen das schöne Wetter für eine ausgiebige Rast. Es geht den gleichen Weg zurück. Zu dritt zweigen wir ab und steigen über den Nordgrat aufs Gross Chastelhorn 2’842 m und den Ostgrat wieder runter zur Chastellicke wo wir mit dem Rest der Gruppe zurück zur Galmihornhütte absteigen. Nachdem der Durst und Hunger gestillt ist, verabschieden wir uns von Esther und Guido und es geht Talwärts zurück nach Münster. Die schnell genug waren, kamen verschwitzt ins Tal, die restlichen wurden vom heftigen Gewitter überrascht und wurden geduscht.


Tourenbericht drucken

Möchten Sie Bilder für den Druck oder ein Fotoalbum verwenden, benutzen Sie bitte die Bilder aus den Dropbox-Links, da diese über eine höhere Auflösung verfügen als jene aus dem Tourenbericht der Website.