Aus- und Weiterbildung in Fels und Eis

Detailinformationen

Datum der Tour: 10. Jun. 2017
Gruppe: Alle
Aktivität: Sonstiges
Leitung: Christian Maurer
Tourauschreibung:
Aus-und Weiterbildung in Fels und Eis

Aus- und Weiterbildung in Fels und Eis

Tourenbericht

Am Samstag, 10. Juni 2017 haben wir uns um 7:15 in Muri beim Parkplatz bei der Feuerwehr getroffen. Von dort aus sind wir, am Stau auf der Autobahn vorbei, ins Hotel Tiefenbach am Furkapass gefahren. Nach einer kurzen Kaffeepause machten wir uns wieder mit den Autos auf den Weg zum Hotel Bélvédère. Dort bildeten wir zwei Gruppen: „Einsteiger“ (Frischfleisch) und „Fortgeschrittene“ (Profis). Zu Fuss, ausgerüstet mit Hochtourenausrüstung, gingen wir zum Rhonegletscher, welcher sich uns – in Tücher verpackt – wie eine Landschaft aus einem Science-Fiction Film präsentierte. Dort übten wir Knoten knüpfen, Steigeisen gehen (aufwärts, abwärts, seitwärts – das ist gar nicht so einfach, probiert es mal!), Stürzen (ohne Steigeisen), Verankerungen mit Pickel oder Eisschrauben machen, und wir knüpften einen Flaschenzug. Am späten Nachmittag machten wir uns – von der Sonne in Eis und Schnee weichgekocht – auf den Rückweg zum Hotel Tiefenbach zu einem feinen Nachtessen und zur wohlverdienten Nachtruhe, welche nur kurz um vier Uhr morgens von einer Gruppe polternder Frühaufsteher unterbrochen wurde Am Sonntag brachten uns die beiden Bergführer Thom und Maurus wieder zum Überlaufen mit weiteren Knoten, Stände verbinden, Fädeln, Anseilen, Abseilen, Mehrseillängen Klettern, am kurzen Seil gehen und vieles mehr. Das heisse Wetter hat ebenfalls dazu geführt, dass wir nachmittags ziemlich geschafft zu einem wohlverdienten Zvieri im Hotel Tiefenbach zurück waren. Vielen Dank den Beiden Bergführern Thom und Maurus für die lehrreichen zwei Tage. Jetzt können wir alleine auf alle Hochtouren gehen (oder auch nicht (Anmerkung der Redaktion)).

Fotos von Beatrice, Patrick und Eberhard

Auf dem Gletscher

 

Am Fels

 


Tourenbericht drucken

Möchten Sie Bilder für den Druck oder ein Fotoalbum verwenden, benutzen Sie bitte die Bilder aus den Dropbox-Links, da diese über eine höhere Auflösung verfügen als jene aus dem Tourenbericht der Website.